Das bcc

Das Berlin Congress Center (bcc) bietet Platz für die anvisierteTeilnehmerzahl zwischen 1.300 und 1.500 Personen. Die großzügige Ausstellungsfläche ermöglicht die Umsetzung eines themenorientierten Ausstellungs- und Kommunikationskonzeptes.

Das „Haus des Lehrers" und die angrenzende Kongresshalle, heute das bcc, entstanden zu Beginn der 1960er Jahre nach Plänen von Hermann Henselmann. Der Gebäudekomplex wurde zu Beginn des neuen Jahrtausends denkmalgerecht umgebaut und modernisiert und beheimatet seitdem das Berlin Congress Center. Auffällig ist vor allem die charakteristische Aluminiumkuppel, die zugleich den größten Veranstaltungsraum darstellt.   

Durch seine spannende Architektur über drei Ebenen und seine räumliche Geschlossenheit wird der Veranstaltungsort den Dialog zwischen Experten und Führungskräften aus Staat und Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft fördern.

Weiteres Informationsmaterial zum bcc erhalten Sie hier.