News

09.06.2017

Bei Digitalisierung und IT-Sicherheit sehen deutsche Behörden weiterhin großen Handlungsbedarf, wenngleich Fortschritte erkennbar sind. Dabei ist laut den Chefs der öffentlichen Verwaltung in Bund, Ländern und Kommunen vor allem auch die Politik gefordert. Von der künftigen Bundesregierung wünschen sich 40 Prozent eine stärkere Standardisierung und einheitliche Vorgaben in diesem Bereich, es folgen mit je knapp 29 Prozent die Forderung nach besserer personeller und budgetärer Ausstattung sowie eine bessere Koordination zwischen den Verwaltungsebenen zur Schaffung gemeinsamer IT-Lösungen. Eine Mehrheit befürwortet es, die Aufgabe der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung einer zentralen Leitung zu übertragen. Das sind Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage unter 346 Behördenleitern, durchgeführt von der Wegweiser Research & Strategy GmbH Berlin und der Hertie School of Governance unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Gerhard Hammerschmid. Für 58,4 Prozent der befragten Behördenleiter ist die Digitalisierung die wichtigste Herausforderung der nächsten fünf Jahre. Hohe Priorität haben zudem die Themen IT-Sicherheit (30,5 Prozent) und demografieorientierte Personalarbeit (29,7 Prozent). Mehr

 

 

 

17.03.2017

Eingerahmt von den Reden der Bundesminister Dr. Thomas de Maizière und Peter Altmaier erwartet die Teilnehmer des 5. Zukunftskongresses Staat & Verwaltung eine Vielzahl an hochrangingen Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Es werden zentrale Themen rund um die Digitalisierung der Verwaltung in einer Mischung aus innovativen und klassischen Formaten von thematischen Vorträgen über Podiumsdiskussionen und interaktiven Dialogen bis hin zu Kreativ-Methoden aufbereitet und diskutiert. Dabei wird durch Beteiligung aller föderaler Ebenen gerade auch die Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen eine wichtige Rolle spielen. Mehr

26.10.2016

Der 5. Zukunftskongress Staat und Verwaltung 2017 steht unter dem Leitthema Deutschland vor der Wahl: Digitaler Aufbruch oder analoger Stillstand? Experten der öffentlichen Verwaltung aus Bund, Ländern und Kommunen sowie aus Wirtschaft und Wissenschaft werden über Möglichkeiten und Chancen, aber auch Risiken einer immer vernetzteren Welt diskutieren. Dabei geht es insbesondere um Digitalisierung, demographischen Wandel, Zuwanderung und Globalisierung. mehr
 

20.06.2016

Über 1.400 Teilnehmer (überwiegend aus der 1. und 2. Leitungsebene) besuchen in diesem Jahr den Zukunftskongress Staat & Verwaltung, der am heutigen Dienstag (21. Juni 2016) im Berliner bcc startete und bis Mittwoch läuft. Damit, so Oliver Lorenz Geschäftsführer vom Veranstalter wegweiser, dokumentieren wir eindrucksvoll die Stellung des Zukunftskongresses als die Leitveranstaltung für E-Government & Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Deutschland. Mehr

09.02.2016

Bereits zum vierten Mal jährt sich der Zukunftskongress Staat & Verwaltung am 21. und 22. Juni 2016. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern versammeln sich erneut bis zu 1.500 Teilnehmer verschiedener Verwaltungsebenen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Experten aus Wissenschaft, Industrie und Beratung im bcc Berlin Congress Center am Alexanderplatz.

Seiten